Studie & Infografik: Digitales Reisen immer beliebter

Mehr und mehr Reisende nehmen digitale Angebote zur Planung, Buchung und Durchführung von Reisen in Anspruch. Smarte Lösungen und Dienstleistungen haben den Vorteil, dass sie zeit- und ortsunabhängig abrufbar sind und zumeist in die Hosentasche passen. Das Smartphone ist zum wichtigsten Reisebegleiter geworden – ein Trend, der sich noch weiter ausbauen wird.

Eine Studie von Bitkom belegt, dass bereits 50 Prozent der Reisenden gern auf Apps zurückgreift, die bei der Navigation durch den Flughafen unterstützen, das Gepäck in Realtime verfolgen und Fluginformationen bereitstellen. Doch nicht nur am Flughafen sind smarte Technologien auf dem Vormarsch, auch am Zielort angekommen, erfreuen sich Digitallösungen steigender Beliebtheit. Das Check-in im Hotel kann durch Robotik-Concierges optimiert und schneller abgewickelt, das Entertainment-Angebot vor Ort durch Personalisierungen vorab auf jeden Reisenden angepasst und das Hotel-Zimmer mit Smart-Home-Systemen ausgestattet werden. Gerade Letzteres bietet dem Gast den Komfort, den er schon von zu Hause her kennt: Per App lässt sich das Licht regulieren, der Zimmerservice rufen sowie die Tür verschließen.

Was sich der Tourist der Zukunft noch wünscht, zeigt diese spannende Infografik auf Grundlage der Bitkom-Studie.

Mehr zum Thema Reisen auf Horizn Studios.

E-travel - Die Zukunft ist jetzt

VR und AR sind Zukunftstrends

Die VR-Brille eröffnet Reisenden neue Möglichkeiten. Einerseits ist es mit ihr möglich, potenzielle Reiseziele schon während der Planungsphase zu besuchen, um sich ein besseres Bild von der Umgebung, dem Hotel und möglichen Sehenswürdigkeiten zu machen, andererseits ergibt sich mit ihr auch die Option, den ganzen Trip rein digital zu erleben. Interessant ist das zum Beispiel für Menschen, die die Strapazen einer langen Reise zum Beispiel aus Krankheitsgründen nicht auf sich nehmen können. Auch Augmented Reality (AR) wird beliebter. Damit bekommen Reisende beispielsweise beim Sightseeing hilfreiche Hintergrundinformationen und Abkürzungen angezeigt, die sonst mühsam hätten recherchiert werden müssen. Das Gesicht des zukünftigen Reisens ist ein Interface.