Digitales Reisen: Tipps für Budapest

Durch die Ruinen einer verlassenen Burg spazieren, eine fremde Stadt erkunden oder längst verborgene Naturspektakel entdecken – digitale Technologien kreieren virtuelle Reiseerlebnisse, die es möglich machen, von Zuhause die Welt zu bereisen.

In den letzten Jahren haben sich unsere Reisegewohnheiten verändert. Schon längst dient unser Smartphone nicht mehr nur zur Navigation, sondern kann durch diverse Reise-Apps auch zum Reiseführer oder Dolmetscher werden. Viele Reisende wünschen sich einen noch stärkeren technologischen Fortschritt und digitales Reisen wird bei vielen immer beliebter

Ein immer größeres Potential weisen vor allem Technologien wie Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) auf. Diese bringen Sie durch realitätsechte Simulationen in eine andere, virtuelle Welt. Während VR die reale Welt durch eine Brille völlig ausblendet, werden bei AR Elemente in 3D-Simulation wiedergeben. VR und AR werden schon heute vermehrt in der Reisebranche eingesetzt und weitere zukünftige Einsatzmöglichkeiten sind in Planung.

Digitale Technologien vor und während der Reise

Ob Städtetrip, Kreuzfahrt oder Hotel: Dank digitaler Technologien wird nicht nur der Buchungsprozess digitaler, sondern es kann dem Reisenden schon vor dem Urlaubstrip ein erster Eindruck verschafft werden. So bieten beispielsweise immer mehr Hotels 360-Grand-Rundgänge durch Zimmer und Flure auf Ihrer Website an. Und auch mit Google Street View können Sie schon einmal von Zuhause die Straßen Budapests erkunden, um einen ersten Vorgeschmack auf Ihre Reise zu bekommen.  

Aber nicht nur vor dem Reisen können die neuen Technologien hilfreich sein, auch das Reiseerlebnis vor Ort kann durch VR und AR grundlegend verändert werden. So nutzen einige Museen, Touristenattraktionen oder Städtetouren bereits Technologien, um interaktive Touren anzubieten. Stadtteile aus der Vergangenheit und geplante Bauprojekte der Zukunft werden so den Besuchern nähergebracht.

Hier ein kleiner Auszug, wie Sie sich in Budapest auf virtuelle Reisen begeben können:

Erleben Sie die Geschichte der Budapester Burg hautnah

 

Dank VR können Sie die Geschichte der Budaer Burg, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, faszinierend nah miterleben. Von Kriegen, Schicksalsschlägen und historischen Ereignissen werden Sie mithilfe einer VR-Brille auf digitale Reise durch sieben verschiedene Epochen Ungarns geführt. 

Mehr Informationen und eine englische Übersetzung finden Sie auf der Website.

Sammeln Sie virtuelle Erlebnisse im größten VR-Zentrum Ungarns

Digitales Reisen macht (fast) alles möglich. So können Sie im „Play VR Budapest“ zum Beispiel eine Zombie-Apokalypse miterleben und Geschicklichkeits- oder gar Adrenalin-Pump-Spiele spielen. 

Mehr Informationen zu den Angeboten, Veranstaltungen, Erfahrungen und Preisen finden Sie auf der Website, die zudem auch über eine englische Übersetzung verfügt. So können Sie sich schon im Voraus gut informieren. 

Weitere Informationen, wie neue Technologien in der Reisebranche eingesetzt werden können, finden Sie auf folgender Infografik:

Infografik „Virtuell um die Welt“ - TUI

Virtuell um die Welt – Das digitale Reiseerlebnis. Eine Infografik von TUI